Tauchplätze

In den Tauchgebieten Ko Lanta finden sie Wassertemperaturen von meist 28° bis 30° C vor. Die Sichtweiten in den Tauchgebieten Ko Lanta betragen je nach örtlichen und saisonalen Verhältnissen zwischen 15 und 40 m Die Tauchgebiete sind bis max. 60 km von Ko Lanta entfernt. Über Wasser steil aufragende Kalksteinfelsen, mit tropischer Vegetation und Heimat vieler Seevögel wie Salanganen und Fregattevögel. Unter Wasser beeindruckende Landschaften, Steilwände, Grotten, Felsspalten und Korallengärten. Bis auf Hin Daeng / Hin Muang und manche Wracks sind aller Tauchplätze auch für Anfänger geeignet.

Koh Haa

kohhaamap.jpg

Die 6 unbewohnten Inseln bieten spektakuläre Tauchplätze zwischen ausgewaschenen und zerklüfteten Kalksteinfelsen, bewachsen mit Muscheln, Anemonen, Weich- und Hartkorallen. Kamine, Höhlen, Steilwände und einer Unterwasserkathedrale, ein mystisches Erlebnis darin aufzutauchen. Eine glasklare Lagune mit farbenfrohen Korallengarten, ideal sowohl zum Tauchen als auch zum Schnorcheln. Die Riffe bei Koh Haa fallen bis auf 40 Meter ab wobei das generelle Limit bei 30 Metern liegt. Koh Haa eignet sich auch für Anfänger, es ist der bevorgugte Tauchplatz für Kurse. Koh Haa bietet eine Vielzahl von Tauchrouten die abhänhig von Wind und Strömung angefahren werden. Taucher finden hier alles was die Andamanen See zu bieten hat, mit etwas Glück auch Großfische wie Leopardenhaie oder einen Walhai. Die Anfahrtszeit beträgt 30 Minuten mit dem Speedboot.

Hin Daeng Hin Muang

hin-daeng-map-300x214.jpg

Hin Daeng, Hin Muang ist das küstenfernste, aber sicher eines der großartigsten Tauchgebiete der Andamanensee. Steilwände und Schluchten bis 45 Metern Tiefe mit herrlichem Bewuchs. Häufige Manta Sichtungen an der Putzerstation in Hin Muang. Große Fischschwärme, Baracuda Schulen, Trauben von Fledermausfischen und dicke Muränen kann man hier regelmäßig beobachten. In diesem Tauchgebiet herrscht oft starke Strömung und ist für Anfänger nur bedingt geeignet, die Anfahrt beträgt 60 Minuten mit dem Speedboot.

Koh Rok

dive-site-ko-rok-300x212.jpg

Zwei traumhafte Inseln mit ausgedehntem Saumriff. Paradiesische Lagune mit kristallklarem Wasser, auch sehr gut zum Schnorcheln geeignet. Gigantische Vasenschwämme, Riesenmuscheln und Schildkröten gehören hier zum Standard.

Riesige Formationen an Hirn-, Tisch-, und Hartkorallen. Heimat einer großen Population von bunten Korallenbarschen. Leicht zu betauchendes Tauchgebiet mit beeindruckendem uralten Hartkorallenriff. Hier gehen wir zwischen den Tauchgängen zum Mittagessen auf die Insel, schneeweißer Sandstrand, Einsiedlerkrebse und Warane machen die Mittagspause zum Erlebnis. 50 Min.uten Anfahrt mit dem Speedboot.

Koh Phi Phi und Bidas

Tauchgebiet-Phee-Phee-2-300x213.jpg

Die Inseln und Felen rund um Koh Phi Phi bieten ein Vielzahl von Tauchspots rund um die unbewohnte Insel Phee Phee Ley. Canyons, Schluchten, Korallengärten, ein Wrack und Steilwände. Überhängende Felsen, Spalten und Fenster, laden zum erkunden ein. Speziell für Schneckenliebhaber findet sich hier eine große Anzahl von Motiven. Schildkröten, Schwarzspitze Haie, Drachenköpfe und Leopardenhaie sind hier zu Hause. Bei Hin Bida werden regelmässig Leoparden Haie gesichtet. Das Tauchgebiet um Phee Phee ist einfach zu betauchen. Die Anfahrt beträgt 30 Minuten.

_DSC1088.jpg

Koh Ma

koma-karte-thailand-300x212.jpg

2021 wurden hier 3 Wracks versenkt um künstliche Riffe entstehen zu lassen. Schon wenige Wochen später fanden sich die ersten Bewohner ein. Die Wracks liegen in einer TIefe von 16 bis 30 Meter und sich leicht betauchbar. An der Insel selber taucht man am Inselsaum zwischen Hartkorallen und herumliegenden Felsbrocken. Speziell im flachen Bereich findet man seltene Garnelen und Krebse sowie Fische in der Kinderstube. Leichter Schwierigkeitsgrad an diesem Tauchplatz. Fahrzeit 20 Minuten mit dem Speedboat.

_DSC7353.jpg
_DSC7347.jpg
_DSC7350.jpg